Servus Peoplez,

heute war Bastelung vom Multisucker.

Zu Beginn habe ich erstmal einen Kolben aus ränzigem Holz gedrechselt.

Multisucker 005
Grundkörper des Kolbens

Als der Kolben fertig war habe ich ein Loch mit 3 verschiedenen Durchmessern gebohrt.

Rechts beträgt der Durchmesser 35mm um möglichst wenig abstand zum Propeller vom Staubsauger zu haben. Das wirkt dem Leistungsverlust entgegen, um maximale Suckaction zu erzielen.

Mittig sind es 8mm Durchmesser, da das der Innendurchmesser des Schlauchs ist, den ich benutzen möchte.

Links sind es 12mm, da der Außendurchmesser des Schlauchs ca. 12,5mm beträgt. Dadurch kann ich den Schlauch reinstecken und er hält und fällt nicht raus.

Fertig gedrechselter Kolben in der Standbohrmaschine

Im Anschluss  habe ich alles mit Holzkleber eingeschmiert und zum Trocknen aufgehängt.

Multisucker 004
Kolben mit eingesteckten Schlauch
Multisucker 002
35mm Bohrung

Jetzt habe ich den Rotor mit Motor auf einer Holzplatte befestigt. Ich musste den Rotor etwas erhöht verbauen, da er sonst an der Platte schleift. Dazu habe ich ein Stück einer Trespaplatte etwas abgeschliffen und auf der Platte gemountet.

Darauf habe ich den Rotor verschraubt.

Multisucker 006
Motor und Akku auf der Platte

Nun ging es an den tricky Part. Ich habe versucht die 35mm Bohrung im Kolben zentriert auf den Stutzen vom Motor zu bekommen. Das ist mir auch nach ein wenig testen und rumdingern ganz gut gelungen. Dazu habe ich zwei Trespaplattenstücke über einander gelegt und ein Edelstahlblech als Bügel gebogen. Die Platten habe ich unten angeschliffen um die Höhe zu korrigieren. Das Ganze ist jetzt optimal ausgerichtet und hat keinen Kontakt zueinandern.

Multisucker 008
Hier das fertige Produkt

 

 

Danke fürs Lesen.

Der McB

Vorheriger Teil: Multisucker #01

Multisucker #02

2 Kommentare über “Multisucker #02

  • 10. April 2016 bei 23:21
    Permalink

    Hallo McB,

    hast du inzwischen schon eine Halterung für den Akku gebaut und das Ganze schön verpackt?

    Antwort
    • 11. April 2016 bei 13:15
      Permalink

      Moin W0bble,

      das wird bei Zeiten natürlich alles noch gebastelt! Dazu wird es selbstverständlich auch wieder einen Eintrag geben. Ich bin allerdings noch am Überlegen, wie ich am besten Staub auffange, den ich z.B aus dem Teller der Shisha aufsauge. Dazu muss die Hülle nämlich luftdurchlässig sein, der Staub muss aber abgefangen werden.

      MfG
      McB

      Antwort

Schreibe einen Kommentar zu W0bble Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.